Der Siberin Husky PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Danny   
Sonntag, 07. März 2010 um 16:11

 

Der Siberian Husky 

Aufmerksam, überschwenglich und verspielt, ist der Siberian Husky aufgeschlossen gesellig gegenüber jedermann.
Ein Besitzerinstinkt ist dieser Rasse nicht angeboren.
Daher ist er Fremden gegenüber nicht besonders argwöhnisch, dennoch ist er ein Hund mit einer wilden Natur.
Sein Jagtinstinkt macht sich immer wieder bemerkbar.
Lebt man auf demLande,geschied es nicht selten,daß er Hühner, Kanninchen und andere Tiere verfolgt.
Er muß erzogen werden, auch wenn es nicht leicht sein wird ihm ein bestimmtes Verhalten nahe zubringen.
Denn der Siberian Husky ist kein Pflichtbewußter Deutscher Schäferhund und Gehorsamkeit ist nicht seine starke Seite.
Manchmal kennt seine Starrköpfigkeit, die im Grunde als Zeichen seiner Intelligenz gewertet werden muß, keine Grenzen.
Wer ihn als Gefährten wählt.der muß sein Gesetz akzeptieren und sich davon überzeugen,daß seine Hartnäckigkeit ein Vorzug und kein Defekt ist.
Erwarten Sie absoluten Gehorsam und Unterwürfigkeit von Ihrem Freund, so sollten Sie sich nicht für einen Siberian Husky entscheiden.
Sein idealer Herr ist derjenige, der genügend Zeit für ihn hat(er liebt die menschliche Begleitung sehr) und ihn so akzeptiert wie er ist;
als ein en freien Hund,intelligent,gesellig,aber manchmal auch reserviert,der Liebe schenkt,ohne sich selbst hinzugeben.
Und bitte vergessen Sie nicht,daß der Siberian Husky ein frei geborener Hund ist,der viel Bewegung braucht und die gelegenheit zur Zugarbeit
haben sollte.
Es wäre für den Husky eine Qual,gefangen gehalten zu werden - nur weil der Mensch einen Modehund besitzen möchte.

 

Elf Bitten eines Huskies an seinen Menschen  


Mein Leben dauert zwölf oder fünfzehn Jahre. Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten. Bedenke es wenn Du mich anschaffst!
Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst! 
Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon! 
Zürne mir nie lange und sperr mich zur Strafe nicht ein! 
Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen, Deine Freunde - ich habe nur Dich! 
Sprich manchmal mit mir! Wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet! 
Wisse: Wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse nie! 
Bedenke, ehe Du mich schlägst, daß meine Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchel in Deiner Hand zu zerquetschen vermögen - daß ich aber keinen Gebrauch von ihnen mache! 
Eh Du mich bei d der Arbeit unwillig schimpfst, mich bockig oder faul nennst, bedenke: 
vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich auch zu lange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz! 
Kümmere Dich um mich, wenn ich einmal alt werde - auch Du wirst einmal alt sein! 
Geh’ jeden schweren Weg mit mir! Sage nie: „ Ich kann so etwas nicht sehen" oder „ Es soll in meiner Abwesenheit geschehen". 

Alles ist viel leichter für mich, mit Dir!!!   

 

 Der Hund im Husky 

Man sagt, ein klein wenig Hund steckt in jedem Husky

Fragt sich nur, wo genau dieses Stückchen Hund wohl stecken mag. Huskies bellen eher selten, doch sie heulen, mit Hingabe.
Schützen und Bewachen sind instinktive Verhalten eines Hundes, Ihr Nordischer findet selbst einen Einbrecher sympathisch. Und versuchen
Sie mal "bei Fuß". Wir sprechen hier von einem Schlittenhund, zum Ziehen geboren!

Erwarten sie ruhig die Pfote an der Stirn

Ein Husky ohne Leine ist in der Regel weit vor dieser Staubwolke, der Sie gerade folgen. Rennen Sie nicht hinterher.
Es ist zwecklos, 2fast4you. Machen Sie sich besser auf einen längeren Aufenthalt im Freien an exakt dieser Stelle gefasst. Sichelschwanz kommt wieder,
irgendwann. Normalerweise! Denken Sie aber auch an die Herrschaften mit der Schrotflinte. Die mögen keine Konkurrenz im Revier.

Vielleicht lassen sie den den Karabiner doch lieber eingehakt?

Sitz, Platz - kein Problem, vorausgesetzt die Beute stimmt. "Hier, hierhin, komm hierher, wirst du wohl sofort hierher kommen?" Jetzt haben Sie ein Problem.
Hätten Sie einen Hund, wäre das Tier umgehend bei Ihnen. Sie aber wollten ja einen Husky. Machen Sie sich also bitte nicht zum Gespött der Leute.
Lassen Sie das Getue, wenn die Nase Ihres Energiebündels gerade akribisch den Boden inspiziert oder seine extrem aufrechte Haltung Böses ahnen lässt.
Im letzteren Fall greifen Sie - wenn möglich, weil gerade zufällig in der Nähe - sofort ins Geschirr oder Halsband. Sonst stehen
Sie Sekunden später allein DA - und dann, siehe "Husky ohne Leine".

Und noch etwas - Schreien sie ihren Husky niemals an!

Sie haben ein hochintelligentes und sehr sensibles Lebewesen vor sich, das ausgezeichnet hören kann! - Die Betonung liegt auf kann.
Schreien bewirkt rein gar nichts, Sie ruinieren lediglich Ihre Stimme und das Fitzelchen mühsam erworbene Autorität.
Sehr viel Respekt können Sie von den Nordischen ohnehin kaum erwarten, also setzen Sie das Wenige nicht auch noch auf's Spiel.

Angeleint werden sie mit ganz anderen Situationen konfrontiert

Schlittenhunde ziehen, und zwar ordentlich. “Spazieren gehen” trifft den Ausflug mit Ihrem Husky keinesfalls.
Sie werden ausgesprochen zügig unterwegs sein, im wahrsten Sinn Des Wortes. Vermeiden Sie unbedingt Begegnungen mit Hühnern, Schafen, Katzen, Hasen…
Und besorgen Sie sich gute Schuhe, damit Sie einen festen Stand haben, falls Sie doch auf Hühner, Schafe, Katzen oder Hasen treffen.

Wo also ist ER - Der Hund im Husky??

Schauen Sie genau hin! War DA nicht gerade so ein gefährlich faszinierendes Funkeln in diesen unglaublich leuchtenden Augen?
Ist es vielleicht doch eher der Wolf im Husky, der Sie mit hypnotischem Blick in seinen Bann zieht? Ganz sicher ist nur das eine:

SIE HABEN EINEN TRAUM HUND!!!!

 

HAUSTIERREGELN

(sollte SEHR TIEF an der Kühlschranktüre befestigt werden – auf Nasenhöhe)

Liebe Hunde ,

das Geschirr mit den Pfotenaufdrucken ist Eures und enthält Euer Essen. Das andere Geschirr gehört mir und enthält mein Essen. Bitte beachtet, dass, einen Pfotenabdruck in der Mitte meines Geschirrs und Essens zu hinterlassen, nicht bedeutet, dass es Euer Essen und Geschirr wird. Ausserdem finde ich dies nicht im Geringsten ästhetisch ansprechend.

Die Treppe wurde nicht von NASCAR konstruiert und ist keine Rennstrecke. Schneller wie ich auf dem Weg nach unten zu sein ist nicht das Ziel. Mich zum stolpern zu bringen hilft auch nicht, weil ich schneller falle als ihr rennen könnt.

Ich kann nichts grösseres als ein Doppelbett kaufen und dies tut mir sehr leid. Glaubt nicht, dass ich weiterhin auf der Couch schlafen werde, um euren Komfort sicherzustellen. Hunde können sich sogar zu einem Ball zusammenrollen wenn sie schlafen. Es ist nicht nötig im rechten Winkel zueinander zu schlafen, so lang ausgestreckt wie möglich. Ich weiss auch, dass, zur optimalen Platzausnutzung gerade ausgestreckte Schwänze und heraushängende Zungen am anderen Ende, nichts als reiner Sarkasmus sind.

Und zum letzten Mal, es gibt keinen geheimen Ausgang aus dem Badezimmer. Wenn ich Euch auf wundersame Weise auf dem Weg dorthin schlage und es schaffe, die Türe zu schliessen, ist es nicht nötig, zu kratzen, winseln, heulen, zu versuchen den Türknopf zu drehen oder die Pfote unter den Spalt zu kriegen um zu probieren die Türe aufzuziehen. Ich muss das Bad durch die gleiche Türe verlassen, durch die ich es betreten habe. Ausserdem benutze ich das Badezimmer seit Jahren – Canine Hilfe ist nicht zwingend notwendig.

Die korrekte Reihenfolge ist, küss mich und dann erst gehe und rieche am Hintern des anderen Hundes. Ich kann das gar nicht genug betonen!

Meine lieben Haustiere, um euch zu besänftigen habe ich folgende Nachricht an unserer Haustüre angebracht:

AN ALLE NICHT-TIERBESITZER DIE ZU BESUCH SIND UND SICH ÜBER UNSERE TIERE BESCHWEREN MÖCHTEN

1. Sie leben hier, du nicht.
2. Wenn du ihre Haare nicht an deinen Kleidern haben möchtest, setz dich nicht hin.
3. Ich mag meine Tiere sehr viel lieber als ich die meisten Menschen mag.
4. Für dich ist es ein Tier. Für mich ist er/sie ein angenommener Sohn/Tochter der/die klein ist, haarig ist, auf allen vieren läuft und undeutlich spricht.

Zur Erinnerung: Hunde  sind besser als Kinder weil sie

1. Weniger essen
2. Nicht die ganze Zeit nach Geld fragen
3. Leichter zu Erziehen sind
4. Normalerweise kommen, wenn sie gerufen werden
5. Niemals dein Auto fahren
6. Nicht mit drogenabhängigen Freunden rumhängen
7. Nicht rauchen oder trinken
8. Sich keine Gedanken darüber machen, die neueste Mode kaufen zu müssen
9. Deine Kleider nicht tragen (und dann ungewaschen unters Bett werfen)
9. Nachts nicht in irgendeiner Disco rumhängen
10. Nicht die Telefonrechnung ins unermessliche treiben
11. Keine blauen Briefe aus der Schule bekommen

Und wenn sie schwanger werden, kannst du ihre Kinder verkaufen!


 

Aktualisiert ( Sonntag, 06. April 2014 um 00:35 )